Ich muss was loswerden!

Seit geraumer Zeit schießen die Bewusstwerdungscoaches aus dem Boden und füllen Hallen (… und ihre Geldbeutel). Das ist alles gut, nicht verwerflich und doch regt es mich irre auf! Ich bin überhaupt nicht neidisch – wer mich persönlich kennt, der weiß, dass Neid etwas ist, das echt nicht in mir veranlagt ist. Also, es regt mich wirklich auf, dass versprochen wird, dass innere Transformation ein Leichtes ist und schwubb… nur so durch das Besuchen eines Seminars an ein, zwei oder drei Wochenenden von statten gehen kann. Mann muss nur seine Blockaden auflösen und dann ist das Leben wundervoll! So ein bisschen wie die „bezaubernde Jeany“ aus der gleichnamigen Serie aus den Ende 60ern…

Jetzt mal ganz klar, dirket und ohne Marketing-Blabla: SEIN EIGENS SEIN UND DAMIT SEIN LEBEN VON GRUND AUF ZU VERÄNDERN IST SAU ANSTRENGEND UND MAN BRAUCHT EINEN ECHT LANGEN ATEM UND MEIST MACHT DAS ÜBERHAUPT KEINEN SPASS !!!

Die Großen ihrer Zunft haben ganze Arbeit geleistet und in der Masse ein Bewusstsein für innere Reflektion hervorgerufen und dafür sage ich von ganzem Herzen wirklich DANKE und verneige mich respektvoll für ihre wirklich unermüdliche und tolle Arbeit über Jahrzehnte. Das meine ich vollkommen ehrlich und ohne Schmuh und Schmäh. Dieses Wirken ist Grundvoraussetzung, dass der einzelne überhaupt die Idee bekommt und Ansatzpunkte finden kann DASS er/sie sich auf den Weg der Lebensveränderung und inneren Transformation überhaupt begeben kann!

ABER ich weiß aus eigener Erfahrung und durch meine 15jährige Tätigkeit als Yogalehrerin, Ausbilderin und Coach, dass es ein jahrelanger, wenn nicht sogar lebenslanger Prozess ist, um sich selbst zu transformieren. Wie bei einem Marathonlauf gibt es Höhen und Tiefen und gelegentlich ein Runnershigh. Und… mit zunehmendem Training wird alles immer leichter und leichter und es geschieht wie von selbst. Und doch muss man aufpassen, dass man auf Grund von Unachtsamkeit nicht über eine kleine Wurzel oder einen Stein auf dem Weg stolpert. Und davor ist keiner gefeit!

Es ist wie die Spirale aus dem letzen Blog. Es geht immer weiter und weiter und die schwarzen Flecken zwischen den stetig hellerwerdenen Bildern werden immer kleiner und schmaler… und doch sind sie da!

Immer wieder bekommen wir im Leben die Möglichkeit unseren eigenen Zustand zu prüfen und das geschieht, in dem wir immer und immer wieder die gleichen Triggersituationen präsentiert bekommen. Nur werden sie suptiler und nicht mehr so gewaltig, wie noch in der Zeit des Unbewusstseins.

Wer also denkt, dass ein Online-Transformations-Kurs oder der Besuch eines Workshops mit hunderten oder gar tausenden Teilnehmern mehr als nur eine Informationsveranstaltung und Hinführung über die innere Transformation ist, der wird früher oder später enttäuscht sein. Woher ich das weiß? Meine Klienten haben mir das erzählt und finden die Tranformations-Gurus der Neuzeit dann erstaunlich oft nicht mehr soooo toll. Und warum? Weil es in der Masse nie um das Individuum geht. Das kostet zu viel Zeit und folglich bringt es nicht den gewünschten finanziellen Umsatz. Sorry für diese Wahrheit!

Aber beides ist wichtig: das Bewusstsein der Masse zu transformieren, aber dann eben auch ganz individuell, jeder für und in sich selbst. Und das geht auch nur alleine und mit gezielter und individuell angepasster Begleitung. Diese kann ganz vielfältig sein. Coach, Filme, Bücher, gute Freunde und dann auch wieder in der Gemeinschaft.

Innere Transformation ist und bleibt ein mehr oder weniger langer Prozess. Loading…

Genießen Sie Ihre Freiheit

Nikola Knecht

Bildquelle: PixaBay