Der freie Wille und warum der gar nicht so frei ist und wie der das Geistige Heilen beeinflusst

Ein ganz wichtiger Aspekt fehlt uns noch um Yoga – Karma – Reinkarnation – Glückseligkeit und das dann alles noch in Verbindung mit dem Geistigen Heilen umfassend zu verstehen: der freie Wille.

Der freie Wille bietet vielleicht das größte Diskussionspotential und darum steht davor noch der Versuch einer Erklärung an, wie denn eigentlich unsere Gedanken und Prägungen entstehen.

Hier beziehe ich mich nun wieder einmal auf den guten Patanjali mit seinen 195 Sutren. Seitenweise sind hier Erläuterungen zu finden, die wirklich gut erklären, warum wir Menschen so sind wie wir sind. Für mich sind die Yogasutren, als Essenz aus allen großen Yogaschriften, das erste Psychologiebuch der Welt. Und das ist bald 2000 Jahre alt. Und es ist immer noch vollumfänglich nachvollziehbar und total logisch. Und das finde ich phänomenal!

Patanjali unterscheidet den Zustand des Geistes/Verstandes/Bewusstsein folgend:

  • DENKPRINZIP in Sanskrit MANAS:  Das ist das einfache Denken, Wahrnehmen, Fühlen, was durch die Aufnahme der physischen Sinne passiert. Hören, sehen, fühlen, riechen und schmecken. MANAS vergleicht die Sinneseindrücke mit den gespeicherten Erfahrungen im Unterbewusstsein, macht einen Abgleich und bewertet in positiv oder negativ.
  • UNTERBEWUSSTSEIN in Sanskrit CHITTA:   Das Unterbewusstsein ist gefüttert durch MANAS und gemachten Erfahrungen samt Bewertungen und lassen Wünsche entstehen. Aber auch Fähigkeiten und Traumata aus anderen Leben haben hier ihr Bestehen.
  • UNTERSCHEIDUNGS- UND URTEILSVERMÖGEN in Sanskrit BUDDHI:   Das besteht aus Intellekt und ganzheitlicher Intuition. Hier ist schon die Türe offen, dass man sich entscheiden kann, also eine Wahl hat. In seinem Leben. Wie man sein Leben möchte.
  • ICH-MACHER, EGO in Sanskrit AHAMKARA: Das Ego ermöglicht uns eine ICH-Identifikation zu erfahren, weil wir uns mit dem Wahrgenommenen (Gegenständen, Situationen) abgleichen. Das haben wir schon mal gehabt, als wir Vijnanamayakosha besprochen haben…

So, ständig unterliegen wir also irgendwelchen Wahrnehmungen:

  • Unsere Eltern vermitteln uns Werte oder auch nicht, sind großartige Eltern oder auch nicht.
  • Die Kultur unseres Landes prägt uns dahingehend, wie wir uns ernähren und uns kleiden, was wir für gut empfinden oder nicht. Beispiel: Im Westen ziehen Menschen ihren Hunden teilweise Kleidung an und lassen diese im eigenen Bett schlafen – in China werden Hunde gegessen.
  • Die Politikform eines Landes wirkt sich auf das allgemeine Freiheitsgefühl aus. Wir erinnern uns an BRD und DDR – eine Sprache zwei unterschiedliche politische Strukturen.
  • Religion. Obwohl eigentlich alle Liebe als höchstes Erstreben haben, kloppen sich die unterschiedlichen Religionen im Namen Gottes und ihrer Liebe zu Gott die Köppe ein… Das macht was mit den Menschen!
  • usw. usw. …

Können Sie sich nur im Ansatz vorstellen, welche Masse an Informationen millisekündlich über unsere Sinne ins menschliche Gehirn gelangen und dort ein Feuerwerk an neurologischen Datenpakete in die Verarbeitung schicken? Unglaublich! Da wird aussortiert und in Alltagsbewusstsein und Unterbewusstsein unterschieden und wie sie sicherlich schon gehört haben, entspricht unser Unterbewusstsein den 8/9 eines Eisberges unter der Wasseroberfläche. 1/8 bekommen wir irgendwie tagsüber „bewusst“ mit. Diese Ablage geschieht auf Grund unserer Prägungen, die bei jedem Menschen unterschiedlich sind. Oh, welche Vielfalt da entsteht….!!!

Das, was wir auf Grund von starken emotionalen Erfahrungen NICHT verarbeiten können, wird sogar extraverpackt und gaaaanz tief unten verstaut. Des bringt aber nix. Des is trotzdem aktiv… vielleicht sogar aktiver, als so manch anderes.

Und Sie haben ja schon gelernt, wie wir da Klarheit in diesen Informations-Tsunami bringen? Genau… mit Yoga und vor allem mit der Meditation … und der Turbo … Geistiges Heilen 🙂

Wenn ich dann den See wieder klar mache oder die Affen auf dem Baum endlich mal die Klappe halten oder sich gar vom Baum getrollt haben, dann habe ich Klarheit und kann Entscheidungen FREIer treffen, als wenn all die Prägungen sich aus dem Unterbewusstsein ständig bemerkbar machen und mich gar nicht wirklich ICH sein lassen.

Ich weiß, dass das alles nicht im Ansatz vollständig ist. Wer da mehr Interesse daran hat, der möge sich doch bitte einen Lehrer suchen, der im direkten Unterricht die Komplexität des menschlichen Seins mit ausreichend Zeit erläutert.

Aber ich habe das Gefühl, dass ich Ihnen ein bisschen vermitteln konnte, dass wir durch eine innere Klarheit gänzlich andere Entscheidungen für uns treffen, als wenn diese als Grundlage die übergestülpten Erfahrungswerte unserer Eltern und unseres Umfeldes haben.

Diese Prägungen sind wie eine Geschenkverpackung um unser tatsächliches vollkommenes Sein, welches einfach nur Liebe ist. Da ist keine Gewalt, keine Unterdrückung, da ist NICHTS und dieses NICHTS ist LIEBE und DAS ist unsere wahre Natur. Und wir dürfen uns entscheiden, ob wir die Verpackung abnehmen wollen und das Wahnsinns-Hammer-Geschenk darin entdecken wollen oder nicht. Ich verrate Ihnen, was in dem Geschenk drin ist und wie sich dieses NICHTS/LIEBE zeigt:

 

 

 

 

 

 

 

(… die Erklärung ist der leere Raum zwischen den geschriebenen zwei Absatzblöcken!)

Okay… das ist zu krass erklärt. Nennen wir es unendliche Zufriedenheit, Freiheit, Glückseligkeit, Gesundheit, Kraft, Freude, Humor und all das, was Sie sich selbst wünschen. Genau kann man es nicht beschreiben… Es ist das große NICHTS, welches ekstatische Glückseligkeit ist.

Entdecken wir also, dass wir unsere Prägungen erkennen und dann selektieren können und ich finden dann auch schon fast müssten, dann haben wir einen bewussten Zugang zur Verwendung des freien Willens. Dann entscheiden wir uns bewusst für uns selbst und für unser inneres Wachstum und unsere Bewusstseinsentwicklung hin zum NICHTS/LIEBE.

Vorher ist es auf höchster Ebene, dort wo wir alle eins sind, auch schon immer der freie Wille. Jedoch eben noch nicht im menschlichen Alltagsbewusstsein… und daher… sollte keiner jemand anderen zu etwas zwingen. Denn Freiheit, die freie Wahl, der freie Wille ist das höchste Gebot… Ich würde ja dann auch gegen mich selbst handeln, weil ICH bin SIE und SIE sind ICH, … Yap…

Und wenn mögliche Schritte in die eigene Freiheit nicht gegangen werden, dann bleibt der Mensch halt in seinem Drama stecken. Er/sie kann ja wieder kommen und es dann in der nächsten Runde angehen… oder auch nicht… dann halt in der dritten… irgendwann halt.

Und es kann sein, dass es im Seelenplan gar nicht vorgesehen ist, dass die Dramalösung geschieht, weil vielleicht das gelebte Drama einem anderen Menschen die Möglichkeit zum Bewusstseinswachstum erst ermöglicht… (… die Kleine Seele von Neal Donald Wealsh, sag ich da nur).

Und das ist auch der Grund, warum Heilung beim Geistigen Heilen manchmal einfach nicht geschieht.

Sie sehen, so ein Menschenleben ist ganz schön komplex.

Lassen Sie sich nicht davon abschrecken!

Es ist wirklich ganz einfach, da wir einen super Navi-System eingebaut haben: INTUITION und Herzgefühl. Sie müssen nur mal ein UpDate runterladen, die Batterie aufladen, BEWUSST einschalten und dann sausen Sie durch Ihr Leben und haben eine wundervolle Fahrt…

… raus aus der Komfortzone – rein in die Freiheit!

 Herzliche Grüße

 Nikola Knecht

 

By |2018-10-29T08:28:24+00:00November 4th, 2018|YOGA|0 Comments

Leave A Comment