Wenn Klienten zu mir finden, dann haben Sie in ihrem Verstand meist schon ziemlich viel aufgeräumt und haben ein gewisses Verständnis über ihre Situation. Sie haben Ursachen erkannt und das führte zu Erkenntnissen. Sie haben ihr Verhalten daraufhin erkannt und das führte zu weiteren Erkenntnissen. In einer Begleitung durch mich, das die energetische Ebene miteinbezieht und dadurch energetische und emotionale Verknüpfungen offenbart werden, entstehen wieder neue Erkenntnisse zum selben Thema.

Eine Erkenntnis ist eine Erkenntnis ist eine Erkenntnis.

Nach meiner eigenen Erfahrung und meiner Beobachtung bei meinen Klienten bleiben die Erkenntnisse sehr lange „im Kopf“ hängen. Der Zeitpunkt, dass die Erkenntnise von einem Zustand des gedanklichen Verstehens in einen Zustand des emotionalen Fühlens wechseln, ist wie eine Befreiung! Die Qualität der Erkenntnis ist zum Zeitpunkt des emotionalen Verstehens enorm viel tiefer. Heilung beginnt dann, wenn die Erkenntnis vom Kopf in das Herz wandert. Dieser Prozess ist nach meiner Erfahrung nur bedingt zu steuern… Durch meine Begleitung schaffe ich energetische emotionale Umstände, die den Weg vom Kopf ins Herz bereiten. Ob der Klient selbst diesen Weg beschreiten mag, liegt nicht in meiner Macht. Das muss jeder für sich selbst „machen“ und nur so gewinnt er die Macht der Eigenverantwortung und befreit sich von seinen Dogmen und Prägungen. Heilung geschieht.

Ich konnte an mir selbst feststellen, dass längst gelöste Themen, die sich für mich im Alltag in keiner Weise mehr als einschränkend zeigten, immer noch Raum zur Erkenntnis haben. Die Erkenntis ist auch dann immer noch ein echter WUMMS, der spürbar einen energetische Tsunamiwelle durch den Körper knallt und man einen Augenblick fast fassungslos ist ob der erkannen Zusammenhänge.

Wir alle haben unsere Themen als Schwerpunkte im Leben. Sind sie auch noch so gut gelöst und spürbar erlebte Freiheit hat sich zu diesem Thema eingestellt – es wird stets eine kleine energetische Narbe bleiben, die uns an unser Lebensthema erinnert. Es ist wie ein „energetisches Tattoo“, das uns stets darauf hinweist, dass wir DAS Thema zwar erkannt und bewältigt haben, jedoch immer damit achtsam für uns selbst sein sollten.

Ist das Thema im Herzen angekommen, dann ist die Erkenntnis „warm“. Solange sie noch im Kopf ist, empfinde ich sie als „kalt“. Die Erkenntnisse im Herzen, die „Warmen“ fühlen sich dann dann tatsächlich als Heilung an und das, das ist immer ein Geschenk der Gnade!

Herzlich Willkommen in der Freiheit

Nikola Knecht