KLARHEIT ist der erste Schritt…

Menschen kommen zu mir, wenn sie sich in einer Lebenskrise befinden. Die Symptome sind ganz unterschiedlich und erfüllen die ganze Bandbreite von Krankheiten und emotionalen Blockaden oder Störungen. Ganz allgemein kann man sagen, dass sie ihren inneren Zugang zur Liebe, dem Glück und der Freiheit verloren haben. Die Folgen davon sind von Klient zu Klient unterschiedlich: der eine hat ne Autoimmunkrankheit, die andere einen Unfall oder der Mensch wird von Emotionen gelenkt, die nicht Liebe sind.

Oft haben sie einen langen schulmedizinischen Weg hinter sich und kommen dann, wohl eher aus Verzweiflung, zu mir. Weil sie gehört haben, dass ich helfen kann.

Dann muss ich erst einmal aufklären und sagen, dass ich ihnen NICHT helfen kann. Jedenfalls nicht direkt. Ich kann nur dahingehend behilflich sein, dass sie durch meine Begleitung die Möglichkeit haben sich selbst zu heilen. Und auch das kann ich nicht garantieren!

Meine Herangehensweise ist eine Mischung aus yogaphilosophisch basiertem Coaching und energetischer Impulsgebung (Geistiges Heilen). Beides nimmt der Klient nicht bewusst wahr, außer ich sage es ihm.

KLARHEIT ist der erste Schritt…

Würde das Coachinggespräch bei einem Psychologen stattfinden, ginge es um das Auffinden der erlebte Situation als Ursache für den bestehenden Zustand, der doch bitte besser werden darf.

Meine Herangehensweise unterscheidet sich signifikant, denn die Situation ist mir ziemlich egal. Sie taucht zwar fast immer beim Gespräch auf, aber diese Erkenntnis bringt keine Klarheit. Für mich das viel Entscheidendere ist, welche Form der Angst-Emotion daraus resultiert und das sagt mir der Klient sogar auch noch selbst! Schließlich heilt er sich ja auch selbst!

Und – es wird nicht gelernt wie man mit der Angst-Emotion umgehen kann, denn meine Herangehensweise kann dazu führen, dass die Formen der Angst-Emotionen gar nicht mehr da sein werden. Also benötige ich auch keine Verhaltens- oder Umgangstechnik dafür. Das dürfte ich auch gar nicht vermitteln, da ich dafür nicht ausgebildet bin. Ich bleibe schön in meinem mir gesetzlich erlaubten Rahmen.

Um die aktuell anstehende Emotion, welche gelöst werden mag, als Klient selbst zu erkennen, brauche ich nicht einmal die ursächliche Situation. Meine Technik SKYourself® erlaubt mir, direkt an die Emotion zu gelangen OHNE die Situation zu kennen. Die energetische, gedankliche Implusgebung sorgt dafür, dass sich die Emotionen lösen dürfen.

Ich erkläre das immer so, dass sich die Verbindung von der mit den physischen Sinnen erfahrene Situation, die daraus eine Emotion kreiert hat und bisher nicht durchlebt werden durfte, nun entfalten darf und sich dadurch auflöst. Ganz einfach. Alles Geniale ist einfach!

Woher diese eingelagerten und nicht durchlebten Emotionen kommen? Hier hilft die Yogaphilosophie! Es ist gar nicht anders möglich, als dass der Mensch geprägt und konditioniert wird. Politik, Zeit, Kultur, Religion, Erziehung und das Land in dem wir leben begrenzt uns unbewusst in unserem vollkommenen (tatsächlichen und zu jeder Zeit göttlichen) Sein. Darüber vergessen wir uns selbst. Und ist man sich seiner selbst nicht bewusst, dann können u. U. Krankheiten entstehen…

Dieses Verständnis, über das Entstehen von Krankheiten durch nicht gelebte Emotion, ist KLARHEIT.

Mit dieser KLARHEIT ist das Fundament gelegt, das in die innere Freiheit führt und man die Kraftquelle für das Leben in sich finden kann.

 

Herzlich Willkommen in der Freiheit!

Nikola Knecht

Bildquelle: Pixabay

By |2018-12-16T08:45:22+00:00Dezember 16th, 2018|KLARHEIT FREIHEIT JETZT|0 Comments

Leave A Comment