Schauen Sie sich das Bild dieses Blogeintrages bitte einmal genau an… Es ist eine Spirale mit Glasbildern. Im unteren Bereich der Spirale, wo die Kreise noch deutliche weiter sind, scheinen die Glasbilder in dunkleren Farben gehalten zu sein. Je weiter man sich von Bild zu Bild nach oben Richtung hellerleuchteten Mittelpunkt bewegt, umso lichtvoller werden die Bilder in ihrer Grundhelligkeit.

Ein phänomenales Symbol für den eigenen Weg in individuelle Glückseligkeit und innere Freiheit. Immer, zu jedem Zeitpunkt oder auf jeder Stufe der Spirale ist Licht da. Auch wenn es manchmal eher dunkel erscheint. Mit jeder Erkenntnis, mit jedem Ablegen von Angst oder Auflösung und Abstreifung einer Konditionierung oder Prägung, die einem nicht dienlich ist, gelangt man auf die nächste, lichtvollere Ebene. Und jedes Mal gilt es einen kleinen, total finsteren Abschnitt zwischen den lichtvollen Plateaus zu überschreiten. Jedes Mal. Aber jedes Mal wird es danach heller, lichter, glücklicher, friedlicher… Ich bin fasziniert von diesem Symbol, denn es beschreibt den möglichen Bewusstwerdungsprozess besser als alle Worte dieser Welt.

Dürfen wir eine weiter tiefer Erkenntnis in uns wahrnehmen, haben wir wieder einen schwarzen Raum in uns mit Licht erfüllt und das führt uns auf die nächst hellere Ebene über unser Bewusstsein über uns selbst. Und das wiederholt sich jedes Mal. Und es geht immer weiter… So lange, bis wir uns vollkommen bewusst über uns selbst sind und das vollkommene Selbstbewusstsein erlangt haben.

In dem Bild der Spirale ist sogar schon sichtbar WAS das jeweilige vollkommene Selbstbewusstsein ist… Zoomen Sie es groß und entdecken Sie den Punkt im Zentrum… LICHT.

Ich vermute mal, dass keiner so ganau weiß WO er sich gerade in dieser Spirale befindet… Solange man merkt, dass immer wieder neue, wirklich in sich klärende Erkenntnisse geschehen, kann man davon ausgehen, dass man nicht nicht ganz oben angekommen ist. Aus meiner eigenen Erfahrung heraus kann ich sagen, dass sich nahezu alle Themen stetig wiederholen. Nicht mehr so gewaltig oder anstrengend, mehr suptiler und ohne große Veränderungen. Eher wie ein Test der prüft, ob man die frühere Erkenntnis wirklich verstanden und vorallem in sein eigenens Leben integriert hat. Wenn dieses Integrieren von Erkenntnissen abgeschlossen ist, dann bleiben interessanter Weise auch die kleinen suptilen Tests aus… Das sind dann Themen, die mal bedeutende Themen in meinem Leben waren, nun aber überhaupt keine Rolle mehr spielen. DAS ist dann echt ein tolles Gefühl, wenn man das nach ein paar Jahren oder Jahrzehnten entdeckt. Denn ja… manchmal braucht es auch Jahrzehnte um Erkenntnisse voll in das eigene Leben integrieren zu können.

UND – es gibt wirklich keinen Lebensbereich, der davon nicht betroffen wäre. Davon mehr in den nächsten Blogeinträgen.

Achtung… NEU:

GENIESSEN Sie Ihre Freiheit

Nikola Knecht

Bildquelle: Pixabay