Um an den Blogartikel  EIGENVERANTWORTUNG IST INTUITION anzuschließen, bedarf es eine genauere Beschreibung von Intuition. Letztlich ist diese schwer mit Worten zu beschreiben, denn es ist ein Gefühl.

Sie wissen hoffentlich wie sich Liebe anfühlt. Dieses uneingeschränkte angenommen sein und absolut freies Sein ohne Kritik von außen? Die Liebe von Eltern zu ihrem Kind ist das klassische Bespiel. Sehen Sie? Meine Worte reichen nicht wirklich aus, um es für Sie exakt zu beschreiben. Vermutlich würden Sie andere Worte wählen und doch wissen wir beide wovon ich spreche.

Nun überlegen Sie bitte einmal, wie Sie Ihre alltäglichen kleinen und großen Entscheidungen treffen. Befinden Sie sich dabei im Gefühl der Liebe oder doch eher im sich ständig wechselnden Intellekt, der sich so herrlich manipulieren lässt…? Sie wissen, dass wir als Mensch lediglich 10% unseres Gehirns nutzen. Superschlaue schaffen gerade mal 15%. Das bedeutet, dass mindestens 85% Intellektmöglichkeit brach liegen… Und wir Menschen entscheiden mitunter die wichtigsten Entscheidungen in unserem Leben aus dem Intellekt heraus…? Also lediglich aus 10 – 15% abrufbarer Gedankenkompetenz? Und die ist auch noch von außen erschaffen, geprägt und die, welche das vom Stapel haben lassen, hatten vermutlich nicht vorrangig IHR Wohl im Blickfeld… Sie verstehen, worauf ich hinaus will???

Und nun wundern wir uns, wenn es in unserem Leben nicht so läuft, wie wir es gerne hätten? Ja wie auch?!?!?! Die Entscheidungsgrundlage ist fremd und nicht eigen!

Um nun eine wirklich freie Entscheidung zu treffen, gilt es sich auf die freie Entscheidungsgrundlage zu beziehen, die unser jeweiliges Glück im Fokus hat OHNE andere dabei zu manipulieren. Das ist der innere Raum. Unsere Seele. Die Sprache der Seele ist die Intuition, die wie eine Brücke über den Intellekt geht und so den kurzen und direkten Weg nimmt.

Begeben wir uns für Lebensentscheidungen in den Gedankenstrom des Intellekts, dann ziehen uns die Fluten an ein unbeeinflussbares Ziel oder wir versinken womöglich in den Strudeln des Gedankenflusses… Und wer mal in einem Fluss gebadet hat der weiß, dass man ganz schon was tun muss, um an das eigengewählte Ziel zu kommen.

Wie sich der Weg über die Brücke der Intuition anfühlt und man somit keine nassen Füße im Fluss des Intellekts bekommen, beschreibe ich im nächsten Blog.

Herzlich Willkommen in der Freiheit

Nikola Knecht

Bildquelle: PixaBay